CORONA

Schuljahr 2020/21

Unterrichtsbetrieb ab 7. Juni:

Für den Unterrichtsbetrieb nach den Pfingstferien (d. h. ab Montag, 07.06.2021) gelten für alle Schulen in Bayern einheitlich folgende Regelungen:

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz
– von 0 bis 50:
voller Präsenzunterricht (d. h. ohne Mindestabstand) für alle Jahrgangsstufen
– von 50 bis 165:
Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für alle Jahrgangsstufen
über 165:
Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für die Jahrgangsstufe 4 (soweit nach dem Lehrplan der Grundschulen unterrichtet wird) sowie für
Abschlussklassen, einschließlich Jahrgangsstufe 11 an Gymnasien und Fachober-schulen und der entsprechenden Stufe der Abendgymnasien und Kollegs;
übrige Jahrgangsstufen: Distanzunterricht!

Für unsere Schule bedeutet das nach heutigem Stand (07.06.):

ab 7. Juni Präsenzunterricht ohne Mindestabstand für alle Klassen

  • Unterschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an fünf aufeinander folgenden Tagen die vom RKI im Internet veröffent-lichte 7-Tage-Inzidenz den für die Regelung maßgeblichen Schwellenwert, so treten dort die entsprechenden Maßnahmen ab dem übernächsten darauf folgenden Tag außer Kraft. Beispiel: Unterschreiten des Schwellenwerts von 165 am Samstag, Sonntag, Montag, Dienstag und Mittwoch Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für alle Jahrgangsstufen ab Freitag.
  • Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen die vom Robert Koch-Institut (RKI) im Internet veröffentlichte 7-Tage-Inzidenz den für die Regelung maßgeblichen Schwellenwert, so treten die entsprechenden Maßnahmen ab dem übernächsten darauf folgenden Tag in Kraft. Beispiel: Überschreitung des Schwellenwerts von 165 am Sonntag, Montag und Dienstag Distanzunterricht ab Donnerstag.

Ab 23. Juni gilt:

„Maskenpflicht“ auf dem gesamten Schulgelände

-in Landkreisen mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 50 entfällt im Klassenzimmer bzw. bei schulischen Ganztagsangeboten und Mittagsbetreuungen im Betreuungsraum nach Einnahme ihres Sitz- oder Arbeitsplatzes für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrkräfte und sonstig tätige Personen die Maskenpflicht!

Teilnahme am Präsenzunterricht nur unter folgenden Voraussetzungen:

– Die Kinder nehmen am Pilotprojekt zur Gurgel-Pool-Testung teil.

– Sie führen in der Schule unter Aufsicht einen Selbsttest durch (Nasenbohrer).

– Sie legen einen PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest vor, der außerhalb der Schule von medizinisch geschultem Personal durchgeführt wurde. (Die dem negativen Testergebnis zu Grunde liegende Testung darf höchstens 48 Stunden, in Landkreisen mit einer 7-Tage-Inzidenz über 100 höchstens 24 Stunden vor dem Beginn des jeweiligen Schultags vorgenommen worden sein).

Ein zuhause durchgeführter Selbsttest als Nachweis eines negativen Testergebnisses reicht nicht aus!

Die Grundzüge des bewährten Rahmenhygieneplans bleiben bestehen.

RHP_Lesefassung_Stand-05.07.2021HerunterladenKurzusammenfassung_Stand-05.07.2021_17.30-UhrHerunterladen

Alles weitere lesen Sie bitte auf der Homepage des Staatsministeriums unter: www.km.bayern.de/unterrichtsorganisation

Hier die Elternbriefe vom Kultusministerium zum Unterrichtsbetrieb:Merkblatt_Umgang-mit-Erkaeltungssymptomen_Stand: 07.06.2021HerunterladenAnlage-Merkblatt-Selbsttests_09.04.2021Herunterladen210312-Umgang-mit-Erkaeltungssymptomen_final-1Herunterladen


Aktuelles aus der Schulberatungsstelle, Februar 2021:Hilfsangebote-in-der-Coronakrise-Februar-21HerunterladenFormular-zur-Bestaetigung-der-SymptomfreiheitHerunterladen

Alle Informationen finder Sie auch auf der Seite des Kultusministeriums:

https://www.km.bayern.de