CORONA – Aktuelles

Wichtige Informationen zur Corona-Pandemie:

05.01.2022

Informationen für Eltern zum Unterrichtsbetrieb im Januar 2022

24.11.2021

Aktuelle Maßnahmen zum Infektionsschutz an bayerischen Schulen:

  1. „3G-Regelung“ für Lehrkräfte und sonstige an der Schule tätigen Personen
  2. Für Externe (schulfremde Personen wie Erziehungsberechtigte oder Handwerker) gilt künftig auch die „3G-Regel“ auf dem gesamten Schulgelände (siehe auch Elternbrief vom Kultusministerium).
  3. Zusätzlicher Selbsttest an den „Pooltest-Schulen“ am Montag!
  4. Aktualisiertes Merkblatt zum Umgang mit Erkältungs- bzw. Krankheitssymptomen (siehe unten)

Bitte beachten Sie die Neufassung des Rahmengygieneplans Schule (Stand 11.11.2021) + Merkblatt zum Umgang mit Erklältungs- und Krankheitssymptomen zum Stand: 24.11.2021) weiter unten!

Erweiterte Maskenpflicht nach den Allerheiligenferien; zusätzliche Testungen nach bestätigten Infektionsfällen

Laut Beschluss des Ministerrats gilt an den Grundschulen in Bayern ab Montag, 8. November auch während des Unterrichts, während sonstiger Schulveranstaltungen und der Mittagsbetreuung Maskenpflicht!

Diese Maskenpflicht besteht auch am Sitzplatz, auch wenn zuverlässig ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Schülerinnen und Schülern gewahrt wird.
Ziel dieser erweiterten Maskenpflicht ist es, einen zusätzlichen Sicherheitspuffer zu schaffen und den Eintrag von Infektionen aus dem privaten Bereich in die Schulen zu minimieren.

Diese erweiterte Maskenpflicht gilt nicht nur wie am 3. November beschossen eine Woche, sondern wurde in der Sondersitzung am 09.11.2021 bis auf Weiteres verlängert.

Im Freien (z. B. auf dem Pausenhof) muss weiterhin keine Maske getragen werden!

Der Ministerrat hat in seiner Sondersitzung ferner beschlossen, dass die Testungen nach einem bestätigten Infektionsfall in einer Klasse nochmals intensiviert werden.

Für die Dauer einer Woche, nachdem die infizierte Person zuletzt den Unterricht besucht hat, müssen in einem solchen Fall an allen Schularten an allen Unterrichtstagen negative Testnachweise erbracht werden bzw. vorliegen.

Beschlüsse des bayerischen Ministerrats vom 31. August 2021:

Oberstes Ziel für dieses Schuljahr ist durchgehender Präsenzunterricht bei einem hohen Sicherheitsstandard. In so gut wie allen gesellschaftlichen Bereichen entfällt die Sieben-Tage-Inzidenz als Kriterium für Einschränkun-gen; stattdessen wird eine neue Krankenhausampel als Indikator für die Belastung des Gesundheitssystems eingeführt. Die Regelungen zum Wechselunterricht ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100 entfallen daher ersatzlos. Somit bleibt es an den Schulen auch jenseits einer Inzidenz von 100 beim Präsenzunterricht ohne Mindestabstand. Einzelanordnungen des jeweiligen Gesundheitsamts sind allerdings weiterhin möglich.

Aktueller Rahmenhygieneplan (Stand: 11.11.2021)

Alle Informationen finder Sie auch auf der Seite des Kultusministeriums:

https://www.km.bayern.de

Kommentare sind geschlossen.