Skipping Hearts – Seilspringen macht Schule

4. Klasse beteiligt sich an dem kostenlosen Präventionsprojekt

Hoch hüpfen und über das Seil springen – klingt eigentlich ganz einfach. Ganz so einfach wie es klingt, ist es aber nicht. Seilspringen erfordert ein gewisses Maß an Koordination und Kondition. Die Schüler der 4. Klasse der Chambtal-Grundschule in Weiding zeigten aber, dass sie die Kunst des Seilspringens sehr wohl beherrschen. Letzte Woche nahmen sie am Präventionsprojekt Skipping Hearts der Deutschen Herzstiftung teil. Durch diesen zweistündigen Kurs sollen die Schüler wieder Lust auf Bewegung bekommen. Kursleiterin Tessa Heyes zeigte den Schülern verschiedene Sprungtechniken. Mit Feuereifer übten sie die gezeigten Sprünge, probierten Neues aus und trauten sich immer mehr. Am Ende gaben die Viertklässler für die anderen Klassen und für Eltern eine Vorführung zu mitreißender Musik. Anschließend durfte jeder selber das Seilspringen probieren und die erfahrenen Ropeskipper der 4. Klasse standen ihnen beratend zur Seite. Dadurch weckten sie auch bei den anderen Schülern die Freude am Seilspringen. Den 27 Schülern der vierten Klasse hat dieser Projekttag auf jeden Fall Spaß gemacht und in nächster Zeit werden bestimmt noch einige von ihnen mit dem Springseil unterwegs sein.

Kommentare sind geschlossen.