Schüler vom Fußball fasziniert

2. Fußball-Camp der SG-Chambtal ein großer Erfolg – Bürgermeister Paul war Schirmherr

Nach drei Jahren hat die SG Chambtal zusammen mit der Chambtal-Grundschule wieder ein Fußballcamp organisiert. Und auch dieses Jahr waren die Schüler von dieser Veranstaltung begeistert. Mit verschiedenen Spielstationen wurde den Kindern die Sportart des Fußballs näher gebracht, bei dem der Spaß auf keinen Fall zu kurz kam. So konnten die Verantwortlichen seitens Schule, Verein und Gemeinde ein ausschließlich positives Resümee ziehen. Auch viele Eltern sind vorbei gekommen, um ihren Buben und Mädchen bei diesem etwas anderen Schulalltag über die Schultern zu blicken. Motor dieser Initiative waren die Jugendbetreuer der SG Chambtal, dem Fußball-Verein der Gemeinde Weiding, allen voran Fritz Wittmann, der den Kontakt zu Bürgermeister und Schule suchte und sofort auf offene Ohren stieß. Fritz Wittmann und Bürgermeister Daniel Paul, der ebenfalls als Schirmherr wieder ins Boot geholt wurde, konnten Rektorin Annette Steinhofer von dieser Aktion überzeugen.

Nachdem bereits vor zwei Wochen alle Schüler der Weidinger Grundschule ein Ticket für dieses Fußball-Camp bekommen hatten, war die Vorfreude der Kleinen auf das Fußball-Camp bereits groß. „So manche Mathestunde bleibt bei den Schülern nicht in Erinnerung, ein so toller Sporttag gewiß“, schmunzelte eine Klassenleiterin. So brachen die mehr als 100 Buben und Mädchen am Freitagmorgen bei der Chambtal-Grundschule auf, um mit Sack und Pack sowie ihren Lehrkräften nach Dalking zu marschieren. Dort wurden sie von einem rund 20-köpfigem Helfer- und Betreuerteam seitens Vereinsverantwortlicher und Eltern erwartet. Jugendbetreuer Fritz Wittman hieß die vielen Kinder namens des Vereins willkommen und versprach einen abwechslungsreichen und sportlichen Vormittag.

Bürgermeister Paul freute sich besonders, dass dieses Fußball-Camp bereits zum zweiten Mal von den Kindern sehr gut angenommen wurde. So wie ein Verein bei einem Fest einen Schirmherrn hat, so sei auch der heutige Tag ein kleiner Festtag für alle jungen Sportler, sagte er. Und auch das Wetter zeigte sich von der besten Seite, sodass dem Spielen und Toben auf den beiden Rasenplätzen nichts mehr im Wege stand. Zur gewohnten Pause gab es eine kleine Stärkung in Form einer Brotzeit sowie gesundem Obst und Gemüse. Diese wurde vom Förderverein übernommen.

Die Kinder durchliefen verschiedene Disziplinen und wurden mit dem Ballspiel vertraut gemacht. „Wie trifft man sicher ins Tor?“ oder „Wie funktioniert das Zusammenspiel im Team?“ war für so manch unerfahrenen Schüler spannendes Neuland. Freudestrahlende Kinderaugen verrieten aber den Zaungästen, dass es allen großen Spaß machte. SG-Vorsitzender Sepp Heigl war vor Ort und freute sich über den sportlichen Vormittag in Zusammenarbeit mit der Schule. Gegen Mittag gab es warmen Leberkäs, spendiert von Schirmherrn Daniel Paul. Und gespannt warteten die Buben und Mädchen auf die Urkunden, welche die Betreuer abschließend an alle aushändigten. Fritz Wittmann dankte seinem Helferteam, der Schule sowie Bürgermeister Daniel Paul für die Übernahme der Schirmherrschaft. Dieser lobte das Engagement seitens des Vereins – die Betreuer und Helfer hatten sich diesen werktäglichen Vormittag beruflich extra freigeschaufelt, um den Kindern ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. Etwas geschafft, aber glücklich und mit der Urkunde im Gepäck ging es mit den Lehrkräften wieder zurück zur Chambtal-Grundschule.

Kommentare sind geschlossen.